040 / 42 93 69 70
  0172 / 413 01 65
Tesdorpfstraße 11 ⋅ 20148 Hamburg

Ernährungsberatung? Nein, danke!

Klar, nicht jeder braucht sie. Doch manchmal ist es an der Zeit, den Profi einen Blick auf die eigene Ernährung werfen zu lassen. Denn Essen kann Medizin sein. Und keine Sorge, die Zeit der Verbote und mahnenden Finger ist lange vorbei…

Ein sehr wertgeschätzter Berufskollege, Herr Prof. Dr. Nicolai Worm, hat vor vielen Jahren ein Buch veröffentlicht, in dem ein Kapitel „Ernährungsberatung? Nein, danke“  heißt. Dieser Satz ist mir immer noch in Erinnerung und ich glaube, es herrschen viele Missverständnisse darüber, wie eine Ernährungsberatung abläuft und was sie erreichen kann. Bekannt ist den meisten, dass die richtige Ernährung wie Medizin im Körper wirken kann und auch die medizinische Behandlung sehr gut ergänzen kann. Da ich weiß, dass wir ErnährungsberaterInnen alle unterschiedlich arbeiten, möchte ich hier einen Einblick in den Ablauf bei uns in der Praxis geben:

Bevor es mit der Ernährungsberatung losgeht, sprechen wir am Telefon über deinen Fall. Zum Thema Ernährung und Gesundheit gibt es so viele verschiedene und vielschichtige Fragen, zu denen ich nicht immer die passende Fachfrau bin. Falls ich glaube, dass eine Person aus dem Kollegium einen fachkundigeren Rat geben kann, dann empfehle ich den Kontakt gerne weiter. Falls ich mich zu deinen Fragen auskenne, geht’s mit uns weiter:

  1. Du bekommst eine Mail mit verschiedenen Unterlagen zum Ausfüllen. Diese benötige ich, damit deine Beratung auf ein gutes Fundament gestellt wird. In der Fachwelt nennen wir das die Anamnese. Ich bitte dich unter anderem ein Essprotokoll für mehrere Tage zu führen, das ich analysiere, um ein besseren Einblick in deinen Ess-Alltag zu bekommen. Jede/r is(s)t anders und um dir individuelle Lösungen zu geben, muss ich einen guten Einblick bekommen. Zudem bitte ich dich aktuelle Blutwerte mitzubringen, da das Blut eine Menge über die Gesundheit aussagt. Welche das sind, teile ich dir mit. Falls du keine aktuellen hast, finden wir eine Lösung, wie du sie erhalten kannst.

  2. Waage weight loss 2036966 1280 pixabay TeroVesalainenDu kommst zu mir in die Hamburger Praxis in der Nähe des Dammtors. In unserem ersten Treffen geht es mit der Anamnese weiter und wir schauen uns parallel dazu auch die Analyse deines Essprotokolls sowie deine Blutwerte an. Da auch die Körperzusammensetzung – und nicht das Gewicht allein – für dich und deine Gesundheit aussagekräftig ist, hast du die Möglichkeit, sie bei uns messen zu lassen.

    Du erhältst im ersten Treffen also eine fundierte Analyse und darüber hinaus Tipps und Empfehlungen, wie du deine Gesundheit erhalten oder auch verbessern kannst. Dabei wirst du von mir eher erfahren, was du in Zukunft besser machen kannst, als was du besser lassen solltest. Ich denke, das hat mehr Wert für dich! Dazu gehört beispielsweise auch, dass du erfährst, wie du dich mit den richtigen Lebensmitteln satt isst und (Heiß-)Hunger vermeiden kannst, um bestens durch den (Arbeits-)Tag zu kommen.

  3. Falls du weitere Beratungen möchtest, vereinbaren wir weitere Termine und besprechen, welche Inhalte für dich sinnvoll sind. So kommst du Schritt für Schritt mit guter Unterstützung in Richtung Fitness, Gesundsein und Wohlfühlen.

  4. Die Kosten und alle weiteren Infos für eine Ernährungsberatung zum Gesundbleiben findest du unter dieser Verlinkung. Diese Ernährungsberatung findet – je nach Wunsch – bei mir oder bei meiner Kollegin Frederike Enders statt. Infos und Kosten für eine Ernährungstherapie sind an dieser Stelle verlinkt.

    Für die Ernährungstherapie bei Vorerkrankungen gilt: Falls du eine Notwendigkeitsbescheinigung vom Arzt hast, erhältst du auch finanzielle Unterstützung von der gesetzlichen Krankenversicherung. Falls du privat versichert bist, ist die Unterstützung abhängig von deinem Versicherungsvertrag.

 

Falls du Fragen hast, kontaktiere uns gern.  


 

Dienstag, 12 November 2019 06:02
Newsletter-Anmeldung

Haben Sie Appetit auf regelmäßige Infos über Ernährung & Essen, um Ihren Wissenshunger zu stillen? Dann können Sie mit unserem Newsletter etwa einmal monatlich kostenlos aktuelle Informationen bekommen.

Wenn Sie sich anmelden, erreichen Sie regelmäßig folgende Neuigkeiten:

  • Rezept(e) und Lebensmittel des Monats
  • Aktuelle Ernährungs- und Ess-Themen, die wir genauer unter die Lupe nehmen
  • Dit & dat, zum Beispiel neue empfehlenswerte Produkte, Tipps zur Motivation
  • Aktuelle Termine

Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.