Blog

17
Mär

Die sieben Arten des Hungers! Teil 2.

Schon gesehen und gelesen? Am 08.03.2019 hast du den 1. Teil der sieben Arten des Hungers lesen können. Es ging um den schönen Hunger der Augen, den duftenden Hunger der Nase und den geschmackvollen Hunger des Mundes. Heute geht's um den gewichtigen Hunger des Magens und den ernährenden Hunger der Zellen. Beim nächsten Mal folgen Infos zum Hunger des Geistes und zu dem nach Nähe suchenden Hunger des Herzens. Viel Freude beim achtsam sein und essen! 

16
Mär

Augen auf beim Olivenöl-Kauf!

Wer in den Supermarkt geht, um Olivenöl einzukaufen, hat es womöglich schon gesehen: Es können sich mehrere Regalmeter von oben bis unten mit Olivenöl füllen. Und wie erkennt man nun die beste Qualität?

12
Mär

Heiß-Hunger

Vom 12.02.2019 kennst du aus dem Blog-Post schon etwas über den Appetit: was es mit ihm auf sich hat, was der Unterschied zum ‚echten‘ Hunger ist und wie man dem Verführer im Alltag entkommen kann. Und nun geht’s weiter mit dem Heißhunger, diesem schrecklichsten aller Hungergefühle…

08
Mär

Die sieben Arten des Hungers! Teil 1.

Mit großer Wahrscheinlichkeit kennt das jeder: Der Verstand sagt dir, du müsstest oder solltest nichts essen, dein Gefühl hingegen ist ganz anderer Meinung und bringt dich dazu, doch zu essen. Die Freude beim Essen tendiert dann von einem jubelndem „Yeah! Lecker!“ bis hin zum „Mist! Wieso hast du das denn nun wieder gegessen?“. Und diese Frage ist ziemlich schlau und gut, denn sie kann dich auf den richtigen Weg bringen, dich selbst besser kennenzulernen! 

22
Feb

Von Diäten und anderen Irrtümern.

Wer das Wort Diät nur hört, schreit innerlich schon oh, no! Und manche äußern es auch lauthals. Das ist kein Wunder, denn Diäten haben einen schlechten Ruf! Doch dabei war die Grundidee aus Griechenland eine sehr gute!

12
Feb

Gute Frage! FAQ aus dem letzten Workshop.

Was ist eigentlich Appetit? Und wie kann ich ihm entkommen? Appetit ist der Verführer im Alltag. Er ist überall zu finden: am Bahnhof, an der Bushaltestelle, im Smartphone, im Fernsehen, in der Zeitung… einfach überall. Denn Appetit ist die Lust zu essen, die von außen erweckt wird…

10
Feb

Heute Fettleber, morgen Diabetes!

Leider ist es so krass… Warum?  Weil die Fettleber unbemerkt und mit falschem Essen zu fehlerhaftem Stoffwechsel und dauerhaftem (!) Ansteigen des Blutzuckerspiegels führt. Wie gesagt, ohne Schmerzen. Bei den meisten steigt der Bauchumfang, doch auch die Schlanken sind bei falscher Ernährung davon betroffen. In Deutschland sind laut einer Studie aus dem Jahr 2017 ca. 42% der 42-62jährigen* betroffen.

07
Feb

Mein Motivator: Vitamin D!

Da war doch mal was?! Gehört haben es schon viele, doch wie ist es denn nun eigentlich richtig mit der Sonne und dem Vitamin D? Und was hat das mit guter Laune zu tun? Die Antworten findet ihr hier, wenn ihr weiterlest.

05
Feb

Ernährungsfehler sind verzeihbar!

Der Abend war gesellig, die Gespräche erfüllend und der Wein… ja, der floss! Das kennen wir alle! Und auch das Szenario ist bekannt: Die Kuchentafel ist eröffnet, das Geburtstagskind lädt großzügig ein… Und der Vorsatz, dieses Mal nur EIN Stück Kuchen zu essen, ist Schnee von gestern. Kennen wir auch!

28
Jan

Vom Hafer gestochen!

„Vom Hafer gestochen“ waren früher vor allem die Pferde. Die Redewendung kommt aus der Zeit, in der Pferde Hafer bekamen, die noch von den Spelzen eingehüllt waren. Dieser ungedroschene Futterhafer konnte den Pferden Schmerzen beim Äppeln machen, denn er pikste, wodurch die Pferde unruhig wurden und über die Koppeln galoppierten. Und wir machen es auch: Es juckt zwar nicht, aber wir galoppieren mit Hafer auch fröhlich in und durch den Tag.

15
Jan

Aller Anfang ist (schön und) schwer

Nun ist der erste Monat des Jahres fast rum. Wer sich zu Jahresbeginn ein neues (Ess-)Ziel gesetzt hat weiß, dass es zwar Spaß macht, Pläne zu schmieden, doch das Durchhalten, oh, je, das Durchhalten, das ist manchmal gar kein Spaß…

12
Jan

3-2-1? Intervallfasten: ja oder nein?

Der Trend dieses Jahres ist das Intervallfasten – auch intermittierendes Fasten oder 16:8 genannt – wenn’s ums Abnehmen geht. Was ist das? Und für wen ist das was – oder auch nichts? Herrn Hirschhausen hat es gutgetan, lässt er von der MOPO berichten. Doch gestern sagte mir jemand, dass das so gar nichts für ihn sei. Und nun?

10
Jan

Zucker macht süchtig.

Zucker ist der neue Tabak! Warum? Weil er auch süchtig macht. Und die Schäden, die er hinterlassen kann, wenn er nicht durch Sport und Bewegung verbraucht wird, sind kein Spaß! Also, liebe Leser, wenn die Zuckerreduktion mal kein Ziel für das neue, noch so frische Jahr ist, nicht wahr? Die WHO empfiehlt übrigens maximal 50 g Zucker am Tag – und in der strengen („bedingten“) Empfehlung sogar nur 25 g am Tag.

08
Jan

Eine Kalorie ist nicht gleich eine Kalorie

Wer abnehmen oder sein Gewicht halten möchte, fängt häufig an, Kalorien zu zählen! Doch das ist Gott sei Dank leider gar nicht nötig – und möglicherweise sogar schrecklich falsch!
Denn wer abnehmen oder sein Gewicht halten möchte, muss vor allem die richtigen(!) Kalorien essen. Die Frage, welche richtig sind, ist eigentlich recht einfach.

08
Jan

Eiweiß-Shake

Eiweiß-Shakes sind hoch im Kurs und ein echter Kassenschlager! Warum eigentlich? Es gibt wahrscheinlich zwei Zielgruppen: Die einen, die abnehmen wollen – natürlich Fett. Die anderen, die zunehmen wollen – natürlich Muskeln. Aber wie kann ein und dasselbe Getränk beides leisten! Ist es gerechtfertigt, dass Eiweiß-Shakes vermehrt im Einkaufskorb landen?

15
Dez

Dick = krank und dünn = gesund?

Dick = krank und dünn = gesund? Diese Formeln hatten für lange Zeit Bestand, doch sind sie die Weisheiten von gestern. Wir wissen mittlerweile schon viel mehr! 

12
Dez

Apfel statt Schokolade?

Welchen Sinn ergibt es eigentlich, wenn man statt einem Apfel Schokolade isst? Und wenn man statt wertvoller Zartbitterschokolade lieber süßes Nougat auswählst? Die Antwort ist einfach: es ist wenig sinnvoll!

08
Dez

Wunderbrot.

Der Blogbeitrag enthält unbezahlte Werbung.

Wunderbrot – so nennt der Hersteller Bauckhof sein Brot! Und das ist es auch! Hafer, Körner, Saaten, Salz – und das in Bio-Qualität – liefern geballte Power aus Eiweiß, Fett und Ballaststoffen. Und weil der Bauckhof glutenfreien Hafer verwendet, ist es auch bei Glutensensitivität oder Zöliakie verwendbar. Toll!

08
Dez

Brot! Quelle der verheimlichten Zusatzstoffe.

Brot ist für die Low Carb-Esser ein Lebensmittel, dass nicht sehr oft auf dem Teller landet. Doch nun habe ich wieder einmal über den Tellerrand hinausschauen dürfen, weil ich mich für einen Beitrag in einem Zeitungsartikel mit Verarbeitungshilfsstoffen beschäftigen durfte. Dabei fand ich insbesondere für das so heiß geliebte Brot Erschreckendes. 

03
Dez

Zucker-Lobby

Zucker – Was steckt hinter dem süßen Gold? Zucker ist in aller Munde. Nicht zuletzt auch wegen des Einflusses der Zucker-Lobby auf uns. Wie groß ist sie eigentlich?

Seite 1 von 2