040 / 42 93 69 70
  0172 / 413 01 65
Tesdorpfstraße 11 ⋅ 20148 Hamburg

Wasser! Wasser ist die Grundlage allen Lebens!

Wasser ist die Grundlage allen Lebens! Trinkt! Kopfschmerzen werden möglicherweise ohne Medikamente behoben, die Konzentration und Leistungsfähigkeit (nicht nur im Sport) können steigen, der Stoffwechsel kann in Schwung kommen, der Darm kann leichter seinen Motor anschmeißen, die Nieren werden geflutet, der Blutdruck eventuell reguliert und jede einzelne Körperzelle bekommt ihren Nährstoff Nummer 1: Wasser! 

Beim Schreiben habe ich die Worte „möglicherweise“, „kann“, „eventuell“ gewählt, weil bei jedem andere Ursachen beispielsweise für Kopfschmerzen, Stoffwechsel-Schwierigkeiten oder Blutdruck-Beschwerden vorliegen können. 

Dennoch ist Wasser eines der einfachsten Mittel, um viele Beschwerden zu beseitigen und das ganz ohne Nebenwirkungen. Nun, mit einer Ausnahme: Manche empfinden das Wasserlassen, also den Gang zur Toilette als unangenehme Nebenwirkung. Insbesondere ältere Menschen oder bei Inkontinenz. Das ist nachvollziehbar. Doch die Vorteile vom Trinken könnten einen vielleicht überzeugen: Das Gehirn ist sehr empfindlich, wenn es zu wenig Wasser erhält. Das führt zum Kopfschmerz, bei den Berufstätigen zum Konzentrationsabfall, bei den Sportler zum Leistungsabfall und bei den älteren Menschen zur Tüdeligkeit (so sagen wir im Norden, wenn wir „Vergesslichkeit“ meinen). 

Verstopfung – ein unangenehmes Thema für alle Betroffenen – kann viele Ursachen haben. Neben Stress und Zeitnot und falschem Essen kann auch zu wenig Flüssigkeit zum Erliegen des Darms führen. Einer der Auslöser, warum der Darm die Peristaltik (die notwendige wellenförmige Bewegung des Darm, um den Stuhl abzuführen) verlangsamt, hängt vom gemessenen Füllzustand ab. In der Regel wird erst bei der Meldung „voll“, die an das Hirn gesendet wird, vom Hirn wiederum der Darmmotor angeschmissen. Wasser kann helfen, das Volumen im Darm zu erhöhen und so das „Voll“-Signal zu senden und das Abführen zu erleichtern. 

Was also trinken? Wasser, Tee und Kaffee sind alle drei gute Getränke! Wenn sie mit wenig Milch und ungesüsst sind, sind sie noch besser, denn Zucker aus Getränken ist nicht sehr empfehlenswert! 

Je nach Belieben kann dein Wasser still oder sprudelig sein und du hast die Wahl zwischen Wasserhahn oder Flasche. Der Vorteil von Mineralwasser ist, dass es uns auch Mineralstoffe liefert. Ist es dir schon einmal aufgefallen, wie unterschiedlich Wasser schmecken können? Ein Grund ist die Menge an Mineralstoffen, die je nach Quelle variieren. Die Mineralstoffe machen die Qualität von Wasser aus. Gegenüber Mineralwasser ist Leitungswasser günstig(er), du musst es nicht schleppen (obwohl hier eine Bewegungs-Chance inklusive Krafttraining liegt), es hat auch ein paar Mineralstoffe und ist ein sehr streng kontrolliertes Gut bei uns! 

Wer sich wohl fühlen will und von sich schon weiß, dass er wenig trinkt, fängt am besten erstmal beim Trinken an.
Auf die Gesundheit! Prost!


 

Montag, 04 Dezember 2017 15:21
Newsletter-Anmeldung

Haben Sie Appetit auf regelmäßige Infos über Ernährung & Essen, um Ihren Wissenshunger zu stillen? Dann können Sie mit unserem Newsletter etwa einmal monatlich kostenlos aktuelle Informationen bekommen.

Wenn Sie sich anmelden, erreichen Sie regelmäßig folgende Neuigkeiten:

  • Rezept(e) und Lebensmittel des Monats
  • Aktuelle Ernährungs- und Ess-Themen, die wir genauer unter die Lupe nehmen
  • Dit & dat, zum Beispiel neue empfehlenswerte Produkte, Tipps zur Motivation
  • Aktuelle Termine

Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden.